<<<<<<< HEAD ======= >>>>>>> a424bc34211f721628c001b3e1134c73a8937384
Studium»Erstes Staatsexamen

Wie entscheide ich mich für das passende Repetitorium?

Das Repetitorium ist ein sehr wichtiger Bestandteil für die Examensvorbereitung. Aus diesem Grunde entstehen für viele Jurastudierende eine Vielzahl von Fragen. Dieser Artikel sollte die Entscheidung für das passende Repetitorium erleichtern.

Jeder Jurist stand schon vor dieser Frage. Das Repetitorium bietet Jurastudierenden meist in einem Jahreskurs eine Wiederholung und Vertiefung juristischen Wissens. Ziel ist es dabei, die Studierenden möglichst gut auf das erste Staatsexamen vorzubereiten. Es gibt dabei mittlerweile eine Vielzahl an unterschiedlichen Angeboten auf dem Markt. Dies macht die Entscheidung für das richtige Repetitorium auch schwerer. Die kommerziellen Repetitorien wie beispielsweise hemmer und Alpmann Schmidt stellen die klassische Form eines Repetitoriums dar. Zudem werden noch Online-Repetitoren wie beispielsweise Lecturio und jura online angeboten. Es gibt aber auch mehrfach Universitäten, welche selbst Repetitorien anbieten wie beispielsweise die Universität zu Köln.

A. Das kommerzielle Repetitorium

Die kommerziellen Repetitorien sind in der Regel als Präsenzkurse ausgestaltet. Die aktuelle Pandemie führt allerdings dazu, dass sie für einen gewissen Zeitraum nur noch als Online-Kurs angeboten werden. Die Unterrichtsformate werden aber bei allen unten genannten Anbietern weiterhin interaktiv gestaltet. Die Jahreskurse kosten je nach Repetitorium zwischen 150 Euro und 185,45 Euro.

Als Tipp sollte man, bevor man sich für eins der kommerziellen Repetitorien entscheidet, vor allem zuerst einmal probehören. Dies erleichtert die spätere endgültige Entscheidung immens.

(Als Beispiel wurde vor allem der Standort Köln erörtert.)

I. Alpmann Schmidt

Alpmann Schmidt ist ein seit 70 Jahren bestehendes Repetitorium, das es an sehr vielen Standorten deutschlandweit gibt. Es gibt zwei Jahreskurse, welche jeweils im März bzw. September beginnen. Dazu gibt es auch Späteinsteigerkurse, die jeweils im April und Oktober starten. Die Kurseinheiten sind auch als Online-Kurs verfügbar und stehen mindestens eine Woche zur Nacharbeit zur Verfügung.

1. Kosten

Die Kosten bei Alpmann Schmidt variieren je nach Kursstart. Ein 12-Monatskurs mit Start im März/ September kostet 170 Euro im Monat. Der Späteinsteiger Kurs (11 Kursmonate) kostet 185,45 Euro im Monat. Der Kurs ist dabei monatlich kündbar. Die Kurskosten entsprechen hierbei dem Standort Köln.

2. Kursaufbau

Der Kursumfang beträgt jeweils neun Zeitstunden pro Woche. Die Kursunterlagen sind sehr umfangreich und beinhalten Fälle mit ausführlichen Lösungen, Übersichten und Prüfungsschemata. Hinzu kommt die monatliche RÜ (Rechtsprechungsübersicht) und ein kursbegleitender Klausurenkurs mit selbst erstellten Klausuren auf Examensniveau.

3. Vor- und Nachteile

a. Vorteile

  • Umfangreiche Materialien, welche den gesamten Examensstoff abdecken
  • Feste Termine
  • Interaktiver Kurs
  • Dozenten mit jahrelanger Erfahrung
  • Skripte sind selbst von den Dozenten erstellt worden

b. Nachteile

  • Monatliche Kosten
  • Zeitliche Bindung
  • Keine eigene Prüfungserfahrung der Dozenten
  • Überhäufung mit Materiellen
  • Verschultes System

II. hemmer

Das Repetitorium hemmer gibt es schon seit 1976. Es ist vor allem aufgrund seiner „hemmer- Methode“ bekannt. Diese Methode setzt auf ein Lernen mit Fällen, statt einer vordergründigen Vermittlung von abstraktem Wissen. Im Vordergrund steht also das Training am Fall selbst und das Erlernen von verschiedenen Arbeitsmethoden am Fall. Es gibt dabei zwei Jahreskurse mit unterschiedlichem Kursstart im März/ April und September/ Oktober. Je nach Standort gibt es auch jeweils Früh- und Späteinsteigerkurse wie beispielsweise in Marburg.

1. Kosten

Der Jahreskurs kostet 175 Euro monatlich und ist monatlich kündbar. (Die Kurskosten entsprechen hierbei dem Kursort Köln.)

2. Kursaufbau

Der Kursumfang beträgt ebenfalls jeweils neun Stunden. Das hemmer Repetitorium bietet dabei vor allem ausführliche Falllösungen sowie vom Verlag zentral gestellte Skripte zum Kurs. Die monatliche Zeitschrift „Life & Law“, welche die aktuelle Rechtsprechung examenstypisch aufbereitet, gibt es ebenfalls zum Jahreskurs dazu. Außerdem wird ein kursbegleitender Examensklausurenkurs mit selbst erstellten Klausuren angeboten.

3. Vor- und Nachteile

a. Vorteile

  • Fallorientiertes Lernen, welches vor allem auf die Prüfungssituation vorbereitet
  • Feste Termine
  • Interaktiver Kurs
  • Dozenten mit jahrelanger Erfahrung

b. Nachteile

  • Monatliche Kosten
  • Zeitliche Bindung
  • Weniger abstraktes Wissen, welches für viele schwer ist zum Einstieg
  • Verlagsunterlagen weichen vom Repetitor ab
  • Keine eigene Prüfungserfahrung der Dozenten
  • Verschultes System

B. Das Online-Repetitorium

Das Online-Repetitorium eignet sich vor allem für Personen, welche nicht zeitlich gebunden sein und sich selbst einen Plan erstellen möchten. Dabei gibt es auch in diesem Bereich mehrere Anbieter.

I. Lecturio

Die Online-Plattform Lecturio hat verschiedene Formate, die jeder kostenlos von zu Hause aus testen kann. Der Kursstart hängt folglich von einem selbst ab und ist somit sehr flexibel.

1. Kursaufbau

Das Online-Repetitorium gibt es sowohl auf dem Desktop als auch für das Handy als App. Die App funktioniert dabei auch im Offline-Modus. Es gibt Quizfragen, digitale Skripte und Falltrainings. Lecturio bietet verschiedene Kursarten an: zum einen das gruppenorientierte Live-Repetitorium von BMR. Dies kombiniert im Rahmen von Live-Aufzeichnungen einen Präsenzkurs mit einem Onlinekurs. Zum anderen gibt es die Studio-Aufzeichnungen von den Dozenten von Lilien & Kraatz, welche überschaubare Lerneinheiten sind, die eher einem Einzelunterricht ähneln.

2. Kosten

Das BMR „Live-Rep“ und das „Studio-Rep“ von Lilien & Kraatz kosten jeweils als Komplettkurs 79,99 Euro monatlich.

3. Vor- und Nachteile

a. Vorteile

  • Geringere Kosten als die klassische Repetitorien wie hemmer oder Alpmann Schmidt
  • Flexibel und jederzeit abrufbar
  • Verschiedene Kursarten
  • Kurse auch individuell buchbar

b. Nachteile

  • Kein Kontakt zu den Dozenten
  • Keine Möglichkeit, während des Unterrichts aufkommende Fragen zu stellen
  • Kein vorgegebener Zeitplan
  • Isoliertes Lernen
  • Kein Klausurenkurs

II. Jura Online

Die bekannte Seite Jura Online bietet ebenfalls ein Online-Repetitorium an. Das Online-Repetitorium wird dabei nur als Desktop-Version und nicht als App angeboten. Neben dem Komplettpaket gibt es hierbei als Besonderheit auch einen Klausurenkurs.

1. Kursaufbau

Es gibt ein Komplettpaket mit vielen Lernvideos, Fällen mit ausformulierten Musterlösungen und Übungsfragen. Zudem wird ein Methodikkurs „Jura besser lernen“ angeboten. Es wird dabei ein individueller Lernplan erstellt, welcher den Lernfortschritt berechnet. Der Klausurenkurs hat eine Woche Bearbeitungszeit und ist per Post oder digital einsendbar. Die Korrektur erfolgt innerhalb von zwei Wochen.

2. Kosten

Das Komplettpaket für die Examensvorbereitung kostet 49,90 Euro monatlich. Das Klausurenkomplettpaket, welches den Klausurenkurs beinhaltet, kostet 79,90 Euro monatlich. Die Kurse sind hierbei monatlich kündbar.

3. Vor- und Nachteile

a. Vorteile

  • Geringere Kosten als die klassischen Repetitorien wie hemmer und Alpmann Schmidt
  • Flexibel und jederzeit abrufbar
  • Klausurenkurs mit Korrektur
  • Lernplan
  • Examensreport

b. Nachteile

  • Kein Kontakt zu den Dozenten
  • Keine Möglichkeit, während des Unterrichts aufkommende Fragen zu stellen
  • Kein fester, verbindlicher Zeitplan
  • Isoliertes Lernen
  • Ein Kursmodell

C. Universitäre Repetitorien

Viele Universitäten bieten mittlerweile eigene Repetitorien an. Dieses Angebot wird im Laufe der Zeit nun auch immer häufiger von den Studierenden wahrgenommen.

I. Großer Examens- und Klausurenkurs der Universität zu Köln

Der Große Examens- und Klausurenkurs wird seit 1968 an der Universität zu Köln angeboten. Dieses Angebot wurde im Laufe der Zeit aufgrund der hohen Nachfrage nur noch auf die Teilnahme von Studierenden der Universität zu Köln begrenzt.

1. Kursaufbau

Das Kölner Modell besteht aus einem Jahreskurs, welcher jedes Jahr im April beginnt. Ein Beitritt zum Examens- und Klausurenkurs kann allerdings jederzeit erfolgen. Als Voraussetzung für die Teilnahme wird lediglich die bestandene Zwischenprüfung gefordert. Der Große Examenskurs findet dienstags bis donnerstags in einem Zeitraum von 46 Wochen statt. Während der Vorlesungszeit findet der Hauptkurs statt, der alle Kerngebiete behandelt. In der vorlesungsfreien Zeit finden dann die Kompaktkurse statt, welche sich den Nebengebieten widmen. Dazu gibt es noch Crashkurse, die den in der Vorlesungszeit behandelten Stoff wiederholen. Der Große Klausurenkurs stellt jeden Freitag zwei Originalklausuren aus dem Examen, welche bis Montag abgegeben werden können. Zudem kommt noch eine wöchentliche Klausurbesprechung über Zoom hinzu. Dazu wird zweimal jährlich ein Probeexamen angeboten.

2. Kosten

Der Besuch des Großen Klausuren- und Examenskurs ist für alle Studierenden der Universität zu Köln kostenfrei. Es muss folglich nur der Semesterbeitrag gezahlt werden.

3. Vor - und Nachteile

a. Vorteile

  • Kostenfrei
  • Lehrende Professoren mit eigener Prüfungserfahrung
  • Vermittlung eines systematischen Verständnisses
  • Klausurenkurs mit originalen Examensklausuren
  • Crashkurse
  • Probeexamen

b. Nachteile

  • Viel eigenständiges Lernen mit verschiedenen Quellen
  • Zeitliche Bindung
  • Nicht so viele Materialien wie beim kommerziellen Repetitor
  • Stoffvermittlung manchmal zu oberflächlich
  • Einmaliger Jahreskursstart

D. Fazit

Letztlich lässt sich sagen, dass die Wahl des Repetitoriums vom eigenen Lerntyp und der eigenen Zeiteinteilung abhängt. Es ist vor allem zu empfehlen, dass alle in Frage kommenden Repetitorien vor einem endgültigen Entschluss probegehört werden. Man sollte sich schließlich immer selbst fragen, welches Repetitorium zu einem am besten passt und nicht nur auf subjektive Empfindungen anderer vertrauen. Zuletzt ist das Repetitorium in der Examensvorbereitung zwar eine Stütze, dennoch nimmt es einem in keinem Fall das eigenständige Lernen ab.

Das könnte dich auch interessieren

Alle wichtigen Informationen zum ersten Staatsexamen über die Vorbereitung mit Lernmaterialien, den Freischuss, die Zeitpunkte und Anzahl der Klausuren sowie Orientierungshilfen für die Zeit danach findest du auf dieser Übersichtsseite.

Das erste Staatsexamen von A bis Z

Wir haben verschiedene Online-Repetitorien getestet. Das Ergebnis findest du hier.

Jura Online im TestLecturio im Testjuracademy im Test

Kennst du schon diese Angebote von uns?

Alle wichtigen Informationen zum Referendariat über Ablauf, Planung und Bewerbung sowie Unterhaltsbeihilfen findest du auf unserer Übersichtsseite.

Das Referendariat- Überblick und Verteifung

Finde alles, was du über das Referendariat wissen solltest im REF50, unserem Magazin für Referendare: Kompakt und verständlich gibt es hier alle Informationen zu Planung, Examensvorbereitung, Arbeitgebern, Karrierechancen, Berufsfeldern und Vielem mehr!

REF50 - Das Magazin für Referendare

Falls du auf der Suche nach einem Arbeitgeber für deine Anwaltsstation, als Berufseinsteiger oder im Rahmen deines Studiums bist, haben wir hier ein paar Vorschläge für dich:

Entdecke Arbeitgeber

Oder mach es dir leicht und werde Teil des iurratio-Talentpools: Registriere dich und finde deinen zukünftigen Arbeitgeber, der voll und ganz zu dir passt, oder lass dich von deinem Wunscharbeitgeber kontaktieren in nur wenigen Schritten! Zur Registrierung geht´s hier

iurratio-Talentpool

Empfohlene Artikel

Weitere Artikel