Referendariat bei VOELKER

Fakten zum Referendariat

Gehalt: Nach Absprache
Plätze : 15-20
Stationen: Anwaltsstation I, Anwaltsstation II, Wahlstation

Wen wir suchen

VOELKER heißt engagierte und qualifizierte Jura-Studierende, die im Zuge ihres Referendariats Station machen wollen, egal ob in der Anwalts-oder Wahlstation, stets willkommen.

Einbindung in die praktische Arbeit

Referendare arbeiten ab dem ersten Tag eng mit unseren erfahrenen Anwälten zusammen und sind unmittelbar in die juristisch sowie wirtschaftlich anspruchsvolle und vielseitige Mandatsarbeit eingebunden. Sie nehmen an Besprechungen, Verhandlungen und Gerichtsterminen teil und erhalten dadurch eine praxisorientierte und examensrelevante Ausbildung. Auch haben Referendare bei uns Gelegenheit, Einblicke in seltenere Rechtsgebiete wie das Medizinrecht, IT-Recht und Stiftungs- bzw. Vereinsrecht zu erhalten oder gemeinsam mit unseren Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern steuerliche Herausforderungen zu meistern. So erleben sie Jura in seiner ganzen Vielfalt – auch jenseits der internationalen Großkanzleien.

Tägliche Arbeitszeit Referendare
gering
hoch
Übernahmewahrscheinlichkeit
gering
hoch
Mandantenkontakt Referendare
gering
hoch

Benefits für Referendare

Social Events
Kostenlose Getränke
Sportprogramme
Open-Door-Policy
Bibliothek

Weitere Benefits

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder Referendar sind Sie zu allen Kanzleiveranstaltungen (Vorträgen, Dienstbesprechungen etc.) sowie zum gemeinsamen Mittagessen oder zum „Feierabendbier" selbstverständlich herzlich eingeladen und lernen auf diese Weise auch das kennen, was Sie in keiner Hochglanzbroschüre erfahren können – die ganz individuelle Atmosphäre in unsere Kanzlei. Nutzen Sie die Gelegenheit, VOELKER frühzeitig als potenziellen Arbeitgeber zu testen – und ganz nebenbei: bei der überwiegenden Mehrzahl unserer neu eingestellten Mitarbeiter handelt es sich um Menschen, die wir als Praktikanten oder in der Referendarszeit bereits kennenlernen durften.

Weitere Benefits