Skip to main content

Dentons Europe (Germany) GmbH & Co. KG Kultur

Teamspirit

Bei Dentons sind Inclusion & Diversity keine ergänzenden und untergeordneten Unternehmenswerte. Sie bilden vielmehr die Grundlage unseres Handelns. Wir sind davon überzeugt, dass Vielfalt und Integration für den Erfolg und die Stärke aller Mitarbeitenden bei Dentons, für unsere Kanzlei sowie die Rechtspflege unerlässlich sind.

Our commitment

Als größte global tätige Kanzlei der Welt existiert bei Dentons ein weltweites Diversity, Equity & Inclusion Management (DEI)). So liegen die DEI-Gesamtstrategie und die Verantwortung für ihren Erfolg bei jeder Person mit Leadership-Funktion. Unsere Diversity-Strategie fördert eine Kultur der Vielfalt und Inklusion, um unsere Kanzlei widerstandsfähiger, kreativer und erfolgreicher zu machen sowie gesellschaftlichen Wandel zu bewirken. In diesem Zusammenhang haben wir das Konzept der internen Allies („Verbündete“) entwickelt, das dabei unterstützt, eine inklusive Umgebung zu schaffen, in der sich alle geschätzt, gehört und respektiert fühlen. Unser Engagement in Bezug auf DEI umfasst Aktionen mit anderen Kanzleien und Unternehmen sowie interne Formate zu Mental Health, Social Mobility, Women’s Advancement und das Konzept Allyship. Unser Ziel ist es, DEI sichtbarer zu machen und Bewusstsein für dieses Thema in einem eher konservativen Branchenumfeld zu schaffen.

What we focus on

Dentons hat die Position „Europe People Partner“ geschaffen und damit eine Vorreiterrolle in Sachen „management attention to diversity“ eingenommen. Gemeinsam mit dem lokalen DEI-Team in Deutschland wird unsere Arbeit von mehr als 50 Allies (Anwält*innen und Business Services-Mitarbeitende aller Senioritätsstufen) unterstützt. Dabei ist Allyship der Eckpfeiler von DEI. Allyship bedeutet, Maßnahmen zu ergreifen und zusammenzuarbeiten, um positive und nachhaltige Veränderungen für Individuen, die Gemeinschaft und die Gesellschaft als Ganzes zu erreichen. Seit 2021 gibt es in Deutschland eine I&D-Arbeitsgruppe, welche aus Vertreter*innen aller vier deutschen Dentons-Standorte unterschiedlicher Positionen und Bereiche besteht. Die Allies treffen sich regelmäßig und besprechen die aktuellen Themen sowie geplante standortübergreifende Projekte.

Dabei können sie auf die Ressourcen der globalen, europäischen und nationalen DEI-Teams zurückgreifen. Um entsprechende Kompetenzen aufzubauen, sind Fortbildungen, Workshops und Sensibilisierungstrainings für uns seither eine sinnvolle begleitende Maßnahme. Hierbei wollen wir uns gerade nicht von anderen Kanzleien/Unternehmen abgrenzen, sondern gemeinsame Aktionen anstoßen, um so das Bewusstsein für Diversity, Equity & Inclusion zu stärken.

Engagement

Wir haben den Anspruch, an allen Standorten der Welt die vielfältige Kultur der Kanzlei zu fördern, uns bewusst mit sozialen Missständen und verschiedenen Diskriminierungsformen auseinanderzusetzen und so Verantwortung für das Individuum und die Gesellschaft zu übernehmen, um positiv einen nachhaltigen Wandel in der Gesellschaft zu fördern. Wir engagieren uns u.a. bei: PROUT AT WORK Stiftung, Pro Bono Deutschland e.V. sowie Charta der Vielfalt.

Teamspirit

Uns ist es ein Anliegen, möglichst alle Diversity-Aspekte zu beleuchten und damit zu erreichen, dass alle Mitarbeitenden sich als Teil von Dentons verstehen. Wir verpflichten uns, ein integratives Umfeld und eine Kultur der Gleichberechtigung zu schaffen, in der alle Mitarbeitenden respektiert und unterstützt werden und voneinander lernen können. Es ist uns ein Anliegen, Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen für uns zu gewinnen, ihre Weiterentwicklung zu fördern und sie langfristig an Dentons zu binden.

Soziales Engagement

Pro-Bono-Tätigkeiten

Wir legen Wert darauf, dass unsere Anwält*innen sich aktiv an Pro-Bono-Maßnahmen beteiligen. Das Engagement wird in Beurteilungsgesprächen berücksichtigt: idealerweise sollte 40 Stunden/Jahr für Pro-Bono-Projekte aufgewendet werden. Unseren Anwält*innen stehen hierfür spezielle Pro-Bono-Koordinatoren zur Verfügung, die prüfen, ob die jeweiligen Projekte förderungswürdig sind. Erwähnenswert sei hier der Pro Bono Deutschland e.V., ein Verband der in Deutschland tätigen Anwaltskanzleien und Rechtsanwält*innen, die sich für gemeinnützige Projekte einsetzen. Der Verein verrichtet alle 6 Wochen einen Roundtable, den Dr. Peter Braun, Partner aus unserem Frankfurter Büro und Vorsitzender von Pro Bono Deutschland, moderiert.

Engagement

  • PROUT AT WORK
  • LGBTQ Network
  • Women’s Leadership and Growth
  • Europe Enviromental Law Academy
  • Charta der Vielfalt
  • Mitglied des Stonewall Global Diversity Champions Programms

Reale Arbeitszeit

gering
hoch

Arbeitsmodelle

  • Auslandsmöglichkeit für Anwälte
  • Elternzeit
  • Homeoffice
  • Individuelle Absprache
  • Projektjurist
  • Sabbatical
  • Secondment
  • Teilzeit
  • Vollzeit

Vereinbarkeit von Familie & Beruf

  • Eltern-Kind-Büro

Gesundheit

Dentons bietet zentrale Angebote an allen deutschen Standorten, wie beispielsweise Förderung monatlicher Mitgliedsbeiträge für Fitness First oder Urban Sports, interne Yoga-Kurse, Sportveranstaltungen, z. B. JP Morgan Chase Firmenstaffellauf, Fußballturniere, europaweite Healthy Challenge, eigenes Betriebsarztteam u.v.m.