Referendariat in Baden-Württemberg

Gerichtsbezirke:

In Baden-Württemberg gibt es den OLG-Bezirk Karlsruhe mit den Landgerichten Baden-Baden, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Konstanz, Mannheim, Mosbach, Offenburg sowie Waldshut-Tiengen und den OLG-Bezirk Stuttgart mit den Landgerichten Ellwangen, Hechingen, Heilbronn, Ravensburg, Rottweil, Stuttgart, Tübingen sowie Ulm.

Bewerbung:

Bewerbungen sind an das Oberlandesgericht Karlsruhe oder das Oberlandesgericht Stuttgart zu richten.

Oberlandesgericht Karlsruhe
-Verwaltungsabteilung-
Hoffstr. 10
76133 Karlsruhe

Oberlandesgericht Stuttgart -Verwaltungsabteilung- Olgastr. 2 70182 Stuttgart

Die nötigen Bewerbungsunterlagen und Merkblätter findet ihr hier.

Einstellungstermine und Wartezeit:

Einstellungstermine finden in Baden-Württemberg immer am 1. April und 1. Oktober statt. Momentan besteht hier keine Wartezeit.

Ablauf des Referendariats:

Das Referendariat läuft in Baden-Württemberg wie folgt ab:

- 5 Monate: Zivilrechtsstation

- 3,5 Monate: Strafrechtsstation

- 4,5 Monate: Anwaltsstation I

Hier findet ihr eine Auflistung der besten Arbeitgeber in Süddeutschland und Stuttgart.

- 3,5 Monate: Verwaltungsstation

- 4,5 Monate: Anwaltsstation II

- im 21. Monat: 2. Staatsexamen

- 3 Monate: Wahlstation

Zweites Staatsexamen:

In Baden-Württemberg besteht das 2. Staatexamen aus 8 Klausuren (4 Zivilrechts-, 2 Strafrechts- und 2 Ö-Rechts-Klausuren). Zugelassene Hilfsmittel sind die Kommentare Palandt, Thomas/Putzo, Fischer, Meyer-Goßner/Schmitt, Kopp/Schenke und Kopp/Ramsauer. Die mündliche Prüfung erfolgt nach der Wahlstation.

Notenverbesserung:

Gemäß § 59a JAPrO kann man in Baden-Württemberg einen Verbesserungsversuch machen. Die Prüfungsgebühr beträgt 500€.

Unterhaltsbeihilfe:

Derzeit beträgt die Unterhaltsbeihilfe 1.302,51 € brutto. Neben der Unterhaltsbeihilfe wird ein Familienzuschlag gezahlt (ehebezogener Teil des Familienzuschlags: 136,85 €; kinderbezogener Teil des Familienzuschlags: für das 1. und 2. Kind jeweils 119,66 €; für das 3. und jedes weitere Kind jeweils 361,26 €). Nähere Informationen dazu und zur Möglichkeit der Ausübung einer Nebentätigkeit findet ihr hier.

Referendariat im Ausland:

Eine Absolvierung des Referendariats im Ausland ist in Baden-Württemberg für Teile der Rechtsanwaltsstation, die gesamte Wahlstation (bei einem Rechtsanwalt, der nicht in Deutschland zugelassen sein muss, einem Wirtschaftsunternehmen, einer AHK, einer deutschen Auslandsvertretung oder anderen internationalen Organisationen) möglich. Eventuell ist eine Befreiung vom AG-Unterricht einzuholen.

Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer:

Wer an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer studieren möchte, kann dies während der Verwaltungsstation oder der Wahlstation tun.

Urlaub im Referendariat:

Der Erholungsurlaub beträgt jährlich 26 Tage, wobei das Ausbildungsjahr als Urlaubsjahr gilt und bei der Urlaubsgewährung die Bedürfnisse der Ausbildung zu berücksichtigen sind. Dem entspricht es, dass während der Dauer der Lehrgänge Erholungsurlaub nicht bewilligt werden soll (§ 46 Abs. 1 JAPrO), ferner nicht während der Dauer der Aufsichtsklausuren, des Plädierkurses, des Schwerpunktstudiums sowie des Studiums an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Weitere Informationen findet ihr hier.