Logo von iurratio
Menü
Studium»Erstes Staatsexamen»Anforderungen

JPO Saarland

Übersicht der Regelungen und Inhalte zu den Anforderungen im 1. Staatsexamen, der Möglichkeit eines sog. Freischusses und des sog. Abschichtens sowie zur mündlichen Prüfung nach der JAPO Saarland für das 1. Staatsexamen.

Übersicht Regelungen zu Anforderungen, Freischuss & mündl. Prüfung nach der JAPO Saarland für das 1. Staatsexamen

Anforderungen nach der JPO Saarland für das 1. Staatsexamen (Jura)

 

(alle Angaben ohne Gewähr)

I. Was muss ich können?


Quelle: § 5 JAO, § 8 JAG

1. die Grundstrukturen des Privatrechts,

→ der Allgemeine Teil des Bürgerlichen Rechts, das Schuldrecht und das Sachenrecht,
→ die Grundzüge des Familien- und Erbrechts;

2. die Grundzüge des Handels- und Gesellschaftsrechts;

3. die Grundzüge des Arbeitsrechts;

4. die Grundstrukturen des Strafrechts einschließlich kriminologischer Bezüge,
→ der Allgemeine und der Besondere Teil des Strafgesetzbuches;

5. die Grundstrukturen des öffentlichen Rechts mit Bezügen zur allgemeinen Staatslehre, zum europäischen Recht und zum Völkerrecht,

→ das Staatsrecht,
→ die Grundzüge des allgemeinen Verwaltungsrechts und des Verwaltungsverfahrensrechts
→ aus dem besonderen Verwaltungsrecht das Polizei- und Ordnungsrecht, das Kommunalrecht, das Wirtschaftsverwaltungsrecht sowie die Grundzüge des Baurechts;

6. die Grundzüge des Verfahrensrechts einschließlich des Gerichtsverfassungsrechts.

→ Zu den Prüfungsfächern gehören auch die europarechtlichen und internationalen Bezüge und die philosophischen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Grundlagen der jeweiligen Rechtsgebiete sowie die zugrunde liegenden rechtswissenschaftlichen Methoden.

II. Freischuss

Quelle: § 19 JAG

→ Ununterbrochenes Studium

→ Ablegung der Prüfung unmittelbar auf das Vorlesungsende des 8. Semesters folgend

→ Prüfung gilt bei Nichtbestehen als nicht abgelegt

→ Bei Berechnung der Semesterzahl bleiben unberücksichtigt:

→ Zeiten, in denen der Prüfling an einer rechtswissenschaftlichen Fakultät im Ausland nachweislich ausländisches Recht im Umfang von mindestens acht Semesterwochenstunden studiert hat

→ Zeiten, in denen er aus wichtigem Grund durch die Universität beurlaubt war

→ Hat der Prüfling die Jahresabschlussprüfung am Centre Juridique Franco-Allemand mit Erfolg bestanden, bleiben zwei Semester bei der Berechnung der Studienzeit  unberücksichtigt.


III. Abschichten

→ Ist im Saarland nicht vorgesehen.


IV. Materialien

Quelle: Anordnung über die Zulassung von Hilfsmitteln für die erste juristische Prüfung (staatliche Pflichtfachprüfung) Saarland

→Schönfelder, Deutsche Gesetze nebst Ergänzungsband(jeweils Loseblattsammlung)

→ Sartorius Band I, Verfassungs-und Verwaltungsgesetze (Loseblattsammlung),ohne Ergänzungsband

→ Europarecht, Beck-Texte, dtv-Band 5014 oder

→ Sartorius Band II, Internationale Verträge –Europarecht(Loseblattsammlung)

→ Hümmerich/Kopp, Saarländische Gesetze (Loseblattsammlung),oder

→ Freymann/Kröninger/Wendt, Landesrecht Saarland, Textsammlung

 Arbeitsgesetze, Beck-Texte, dtv-Band 5006 (Mündliche)


V. Mündliche Prüfung

Quelle: §§ 10, 11 JAO, § 13 JAG

→ in erster Linie Verständnisprüfung

→ drei Prüfungsbereiche

→ dauert in jedem Fach je erschienenem Prüfling etwa 15 Minuten

→ durch angemessene Pause zu unterbrechen

→ Nicht mehr als fünf Prüflinge zusammen

→ Zuhörer möglich

→ Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des jeweiligen Prüfers

Weitere Artikel